Gute Vorsätze für 2004

17.12.2003

Ein Fünftel der Verbraucher will nächstes Jahr mehr Geld fürs Heimwerken ausgeben. Weniger froh stimmt dagegen der Rückblick der GfK auf die erste Jahreshälfte

Renovieren und Heimwerken gehört zu den wichtigsten Dingen, wofür die Verbraucher im nächsten Jahr mehr Geld ausgeben wollen. Bei einer Befragung der GfK im September nannten 20,4 Prozent diese Kategorie, noch vor Auto und Computer. An erster Stelle rangiert mit einem Viertel der Nennungen der Urlaub. Für Möbel und Einrichtungsgegenstände wollen im nächsten Jahr 14,6 Prozent der Befragten tiefer in die Tasche greifen, für Haushaltswaren 8,3 Prozent.
Weniger rosig sieht allerdings der Rückblick der GfK auf das Jahr 2003 aus. Für Baumarktsortimente geben die Marktforscher ein Umsatzminus um sieben Prozent im ersten Halbjahr gegenüber Januar bis Juni 2002 an. Im Unterschied zu anderen Erhebungen sind in den GfK-Zahlen alle Vertriebskanäle erfasst.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch