An Boden verloren

28.01.2004

Die Fläche der in Deutschland abgesetzten Bodenbeläge ist 2003 kleiner geworden. Stärker als der Gesamtmarkt ist der Absatz von Holz- und Parkettböden geschrumpft. In der Nische behauptet sich Kork

Nach einer dreijährigen Wachstumsphase hat sich der Absatz von Bodenbelägen in Deutschland 2003 wieder rückläufig entwickelt. Um knapp fünf Prozent war die abgesetzte Menge kleiner als im Vorjahr. Während Holz- und Parkettböden überproportional an Flächen verloren haben, hat Laminat auf hohem Niveau weiter zugelegt. Diese Statistik erfasst allerdings nur die Gesamtabsatzmengen und differenziert nicht nach Vertriebswegen oder Einsatzgebieten.
Weiter an Boden gewonnen hat auch das Nischenprodukt Kork. Innerhalb dieses Segments hat das klebend verlegte Korkparkett seinen Anteil bei 30 Prozent stabilisiert. Dagegen wurde rund 15 Prozent mehr Kork-Fertigparkett verkauft. Wie der Deutsche Kork-Verband weiter mitteilt, haben die zwölf Mitgliedsfirmen im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von sechs Prozent erzielt.
Die nach elf Produktgruppen aufgegliederte Statistik zur Marktentwicklung von Bodenbelägen seit 1990 finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch