Strategie zur Internationalisierung

19.02.2004

Rund fünf Mio. € hat Werth-Holz 2003 im europäischen Ausland und in Übersee umgesetzt

Werth-Holz verzeichnete 2003 einen Exportanteil am Umsatz von acht Prozent. Das Unternehmen hat außerhalb Deutschlands rund fünf Mio. € umgesetzt. Seine Internationalisierungsstrategie, die seit 2002 verfolgt wird, bewertet es damit positiv. Über Zwischenhändler und Baumarktketten ist Werth-Holz inzwischen in Italien, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Belgien, Dänemark, Spanien, Portugal, Großbritannien, Irland, Griechenland, Ungarn, Japan und den USA präsent. Das französische Tochterunternehmen hat 2003 die Umsätze fast verdoppelt. Produziert wird zu einem großen Teil in Polen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch