Obi unterstützt SOS-Kinderdörfer

23.12.2004
Der deutsche Baumarktführer spendete für eine FIFA-Charity-Kampagne zur Fußballweltmeisterschaft 2006

Obi-Vorstandsvorsitzender Sergio Giroldi übergab in einem feierlichen Akt einen Scheck in Höhe von 50.000 € an Verona Pooth (bis zu ihrer Hochzeit Verona Feldbusch), die Botschafterin der SOS-Kinderdörfer weltweit. Unter dem Motto "6 Dörfer für 2006 - Obi baut mit" unterstützt der Baumarktbetreiber mit seiner Spende die offizielle Charity-Kampagne zur FIFA WM 2006 in Deutschland.
"6 Dörfer für 2006" ist das größte soziale Projekt, das im Rahmen einer Fußballweltmeisterschaft gestartet wurde. Mit Hilfe von Spenden – wie dieser von Obi - sollen bis zum Ende der Fußballweltmeisterschaft sechs neue SOS-Kinderdörfer in sechs verschiedenen Ländern entstehen. "Der Charakter von "6 Dörfer für 2006" als offizielle Charity rund um die WM 2006 passt hervorragend zu dem Marktführer Obi mit seinem hohen Bekanntheitsgrad", sagte Giroldi im Rahmen der Scheckübergabe.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch