Energiesparpotenziale im Gebäudebestand

04.02.2005
In den nächsten 20 Jahren stehen rund 50 Prozent des Gebäudebestandes zur Sanierung an

Die Bundesregierung wird im Rahmen ihrer nationalen Nachhaltigkeitsstrategie hochwertige innovative Energiespartechnologien im Gebäudebereich in den Markt einführen. Bundesminister Dr. Manfred Stolpe verwies in einem Gespräch auf enorme Energiesparpotentiale im Gebäudebestand. "In den nächsten 20 Jahren stehen rund 50 Prozent des Gebäudebestandes zur Sanierung an.“ 46 Prozent der von Privathaushalten verursachten CO2-Emissionen seien auf Heizung und Warmwasserzubereitung zurückzuführen. Deshalb müssen sowohl ordnungsrechtliche Maßnahmen, die Förderung aber auch die Öffentlichkeitsarbeit hier ansetzen. Stolpe bekräftigte die Absicht, im Jahre 2006 eine neue Energieeinsparverordnung in Kraft zu setzen. Mit ihr sollen Energieausweise für Neu- und Altbauten verbindlich vorgeschrieben werden.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch