Einfamilienhäuser in der Beliebtheit vorn

LBS-Immobilienbarometer zeigt, dass die Nachfrage in den Städten auf hohem Niveau wächst

Der Markt für Wohnimmobilien ist im Jahre 2005 nach Angaben der Landesbausparkassen (LBS) durch drei Trends gekennzeichnet: 1. Die Nachfrage nach höherwertigen frei stehenden Einfamilienhäusern wächst, während Eigentumswohnungen zur Zeit weniger Interesse finden. 2. Gebrauchte Objekte in gewachsener, guter städtischer Umgebung werden beliebter, der Neubau bleibt vorerst schwach. 3. Die regionale Differenzierung nimmt zu. Hohe Immobilienpreise vor allem in süd- und westdeutschen Ballungsräumen signalisieren eindeutig, dass Wohnraum gerade hier besonders knapp ist.
Dies ist das Fazit der Wohnungsmarktanalyse 2005, die die LBS am 17. Mai in Berlin vorstellte. Die Untersuchung basiert auf einer aktuellen Umfrage bei den LBS-Immobiliengesellschaften (LBS-I) und Sparkassen. Ihre Fachleute ermitteln jeweils im Frühjahr die aktuelle Angebots-, Nachfrage- und Preissituation für die wichtigsten Objektkategorien.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch