Auktionen im Baumarkt

15.09.2005
Bei Max Bahr fällt im September und im Oktober der Hammer; jeweils drei Artikel kommen in die Auktion

“Auktionen der sinkenden Preise“ – so könnte man die Sonderaktionen während der Hammerwochen bei Max Bahr beschreiben, die vom 19. September bis 8. Oktober 2005 jeweils freitags um 16 Uhr und samstags um 11 Uhr in allen 80 Märkten des Unternehmens stattfinden. Die Auktionatoren, für die Hammerwochen geschulte Mitarbeiter, geben nach dem so genannten holländischen Prinzip den Startpreis vor, um ihn dann schrittweise zu senken. Der Bieter, der zuerst zuschlägt, bekommt das Produkt. „Im Vordergrund steht das Einkaufserlebnis mit Spaß und Spannung für die Kunden. Als der echte Baumarkt stehen wir für Service und intensiven Kundenkontakt – dafür ist diese Sonderaktion ideal,“ erklärt Frank Drewes, Bereichsleiter Marketing von Max Bahr. Bundesweit einheitlich sind drei Artikel pro Auktion festgelegt, die von den einzelnen Märkten jeweils durch verschiedene Produkte aus dem eigenen Warenbestand ergänzt werden. Los geht es an den ersten beiden Terminen am 23. und 24. September 2005 mit einem Kärcher Hochdruckreiniger (Startpreis 149,00 €), der Gartenmöbelgruppe „Diana“ aus Eukalyptusholz (Startpreis 378,80 €) und einem Bauernschrank (Startpreis 149,00 €).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch