Küchen für die Welt 

27.09.2005

Motor bei der deutschen Küchenmöbelindustrie ist nach wie vor der Export

Die wirtschaftliche Lage der Küchenindustrie hat sich im zweiten Quartal 2005 deutlich verbessert. Wie der VdDK (Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie) auf der Focus Küche & Bad in Ostwestfalen-Lippe mitteilte, ist allerdings nach wie vor der Export der Motor der Entwicklung. Die Exportquote liege nunmehr über 30 Prozent. Unverändert rückläufig entwickele sich jedoch der Inlandsmarkt. Zum 30. Juni 2005 lagen die Umsätze der Deutschen Küchenmöbelindustrie mit einem kleinen Plus von 0,56 Prozent erstmals in diesem Jahr über denen des Vorjahres. Zum 31. März musste noch ein Minus von sechs Prozent hingenommen werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch