Standort wird ausgebaut

29.11.2005

Neue Laminatfußboden-Produktion in Eiweiler von Sonae Indústria und Tarkett

Das Glunz-Werk Eiweiler soll zu einem europäischen Standort für die Laminatfußbodenproduktion ausgebaut werden. Dies haben Sonae Indústria und der weltweit tätige Fußbodenhersteller Tarkett vereinbart. Durch die Erweiterung sollen bis 2007 mindestens 80 neue Arbeitsplätze entstehen. Das geplante Laminatfußbodenwerk soll in zwei Ausbaustufen errichtet werden. Die Bauvorbereitung hat mit dem Abriss des in 2001 außer Dienst gestellten Sperrholzwerkes bereits begonnen. Bis spätestens Ende 2006 soll die erste Ausbaustufe errichtet werden. Die Arbeiten für die zweite Ausbaustufe sollen – in Abhängigkeit von der Marktenwicklung – im dritten Quartal 2007 beginnen und ein Jahr später abgeschlossen sein. Die Sonae Indústria Gruppe und Tarkett sind künftig im Verhältnis von je 50 Prozent gemeinsame Besitzer des neuen Unternehmens.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch