Tochter folgt dem Vater

01.03.2006

Bettina Würth übernimmt den Vorsitz des Beirats der Würth-Gruppe

Zum 1. März 2006 übernimmt Bettina Würth den Beiratsvorsitz der Würth-Gruppe. Der Unternehmensbeirat ist das oberste Überwachungs- und Kontrollorgan des Künzelsauer Unternehmens. Er überwacht und berät die operative Geschäftsführung in Fragen der Strategie und genehmigt die Unternehmensplanung sowie die Verwendung der Finanzmittel. Darüber hinaus bestellt der Beirat die Mitglieder der Konzernführung, der Führungskonferenz sowie die Geschäftsführer der umsatzstärksten Gesellschaften. Der bisherige Beiratsvorsitzende und Vater von Bettina Würth, Professor Dr. h. c. Reinhold Würth, hatte den Wechsel an der Spitze des Beirats des international operierenden Familienunternehmens mit weltweit rund 51.000 Mitarbeitern im November 2005 angekündigt. Bettina Würth (44) ist seit 2001 Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe. Die vierfache Mutter begann 1984 als Auszubildende bei Würth. Zeitgleich mit der Übernahme des Beiratsvorsitzes scheidet Bettina Würth zum 1. März 2006 aus der Konzernführung der Würth-Gruppe aus. Als Nachfolger berief der Beirat den vierzigjährigen Dr. Reiner Specht. Der gebürtige Künzelsauer begann seine berufliche Laufbahn bei Würth 1989.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch