Kunden-Info im Boulevard

In Anlehnung an Ikea hat Max Bahr in Schweinfurt erstmalig die Demoflächen von der Ware getrennt

Mit dem gestern in Schweinfurt eröffneten neuen Mega-Baumarkt beschreitet Max Bahr neue Wege. In dem rund 14.000 m2 großen Baumarkt, dem nach Unternehmensangaben größten in seiner Region,  werden die einzelnen Sortimente über einen rund 16 Meter breiten Boulevard ähnlichen Hauptgang erschlossen, der seinerseits auf neun Meter Breite als Präsentations- und Informationsfläche genutzt wird. Damit sind die informativen Flächen komplett von der Ware getrennt. Der potenzielle Kunde wird ähnlich wie bei Ikea durch Hinweisschilder an der Showwand zu den einzelnen Produkten in den Regalen verwiesen. In Schweinfurt wurden so rund 1.600 m2 reine Demoflächen geschaffen, die größten thematischen Präsentationsflächen aller Max Bahr-Märkte bundesweit. Schweinfurt ist damit als Modell für die u.a. im Geschäftsjahr 2006/07 fünf geplanten Neubauten des Baumarktbetreibers gedacht. Die Fachzeitschrift diy berichtet in der Mai-Ausgabe über die Neueröffnung und die strategischen Ziele von Max Bahr.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch