Pflanzenvermarkter wächst

Die Bloemenveiling Aalsmeer steigert den Umsatz um 3,7 Prozent und baut weitere Betriebsflächen

Die niederländische Zierpflanzen-Vermarktungsgenossenschaft Bloemenveiling Aalsmeer hat ihren Umsatz im Jahr 2005 um 3,7 Prozent auf 1,7 Mrd. € gesteigert. Als Hauptgrund gibt sie eine Verbesserung des Durchschnittspreises an. Weil den Angaben zufolge auch die Betriebskosten gesenkt wurden, hat sich der Gewinn nach Steuern auf fast sechs Mio. € erhöht. Für 2006 erwartet die Genossenschaft ein Umsatzwachstum um 3,5 Prozent, bis 2025 will sie den Umsatz verdoppeln. Den Anteil der über die großen europäischen Einzelhandelsketten mit Baumärkte und Supermärkten am Absatz von Blumen gibt sie mit mehr als 30 Prozent an. Vor diesem Hintergrund ist die Vermittlung für den Tages- und Terminhandel über die Sparte Marketing und Verkauf Aalsmeer 2005 mit acht Prozent stärker gewachsen als der Absatz über die Versteigerungsuhren mit zwei Prozent. Der Export von Blumen und Pflanzen nach Deutschland macht 31 Prozent aus; 1995 war es noch rund die Hälfte.
Das Unternehmen hat Pläne für einen weiteren Ausbau, den Industriepark VBA-Oost, bekannt gegeben. Der erste Teil soll 2009 fertiggestellt sein. Auch nach dieser Erweiterung soll der Marktplatz Aalsmeer um weitere 90 Hektar wachsen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch