Neue Köpfe und neue Strukturen

Bei Floragard gab es personelle und organisatorische Veränderungen. Für das erste Halbjahr 2006 meldet das Unternehmen ein Umsatzplus

Floragard, Oldenburg, meldet personelle und organisatorische Veränderungen. Nach 13 Jahren ist Gerhard Schlösser (77) als Aufsichtsratsvorsitzender bei der jüngsten Gesellschafterversammlung planmäßig ausgeschieden. An seiner Stelle wurde Paul Römann (62) gewählt. Ebenfalls planmäßig in den Ruhestand verabschiedet wurde der langjährige kaufmännische Geschäftsführer Heinrich Westerhaus (60). Ihm folgt Karl-Heinz Dautz (40) nach, der ist von Sperli, Lüneburg, kommt, wo er als kaufmännischer Leiter tätig war.
Darüber hinaus hat Floragard Vertriebsorganisation und Leitungsfunktionen umstrukturiert und den Vertrieb für den Hobbymarkt und den Bereich gewerblicher Gartenbau voneinander getrennt. Das Verkaufsbüro Österreich ist nun auch für den südosteuropäischen Markt zuständig.
Das Unternehmen berichtet von einem abgeschwächten Inlandsgeschäft im Hobbysegment im ersten Halbjahr 2006. Hier habe man bewusst auf ertragsschwache Aufträge verzichtet. Durch zweistellige Zuwächse im Export sowohl im Hobby- wie auch im gewerblichen Bereich hat der Anbieter von Erden und Substraten insgesamt einen Umsatzzuwachs erzielt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch