Überdurchschnittliches Wachstum

16.01.2007

Die Kooperationen im Möbelfachhandel haben 2006 rund 4,5 Prozent zugelegt

Der in Verbundgruppen kooperierende Möbel- und Küchenfachhandel hat 2006 seine Umsatz um rund 4,5 Prozent auf 19 Mrd. € gesteigert. Das sagte der Sprecher der Fachgruppe Möbel im Zentralverband Gewerblicher Verbundgruppen (ZGV), Günther Böhme. Dabei sind die Umsätze mit Küchen um neun Prozent und mit Polstermöbeln um sieben Prozent gestiegen. Das Wachstum der Kooperationen ist Böhmes Angaben zufolge überdurchschnittlich. Ihren Marktanteil gibt er mit 62 Prozent an.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch