Teuerung verlangsamt sich

29.04.2008
Verbraucherpreisindex stieg im April um 2,4 Prozent; Nahrungsmittel weiterhin als Preistreiber

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im April 2008 – nach vorliegenden Ergebnissen aus sechs Bundesländern - gegenüber April 2007 voraussichtlich um 2,4 Prozent erhöhen (März 2008: + 3,1 Prozent). Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Veränderung von - 0,2 Prozent. Bei der gegenüber dem Vormonat deutlich niedrigeren Jahresteuerungsrate wirken sich die nach den Osterfeiertagen gesunkenen Preise für Pauschalreisen aus (- 13,4 Prozent gegenüber März 2008, - 7,4 Prozent gegenüber April 2007). Nahrungsmittel dagegen verteuerten sich gegenüber März - je nach Bundesland - nochmals leicht um bis zu 0,5 Prozent und lagen damit um 6,5 Prozent bis 8,8 Prozent über dem Preisniveau vom April 2007.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch