Das Einkaufen von morgen im Test

27.05.2008
Die Metro Group eröffnet in Tönisvorst ihren zweiten Future Store und erprobt neue Technologien wie beispielsweise moderne Bezahlverfahren und Radiofrequenz-Identifikation

Morgen eröffnet die Metro Group ihren zweiten so genannten Future Store. Es handelt sich um ein SB-Warenhaus der Vertriebsmarke Real. Das Unternehmen will hier neue Technologien und Konzepte für das Einkaufen von morgen erproben. Es beschreite damit neue Wege in der Kundenansprache sowie der Markt- und Sortimentsgestaltung, heißt es dazu in einer Mitteilung. Moderne Bezahlverfahren sollen im Kassenbereich für mehr Komfort sorgen. Auch die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) spielt eine zentrale Rolle. Die Technologie zur automatischen Produkterkennung trägt dazu bei, das Qualitätsmanagement effizienter zu gestalten. Den ersten Future Store hat die Metro 2003 in Rheinberg eröffnet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch