Hauptversammlung hört Positives

16.06.2008
Die Sagaflor meldet beim zentral regulierten Umsatz aus dem Jahr 2007 ein Plus von fünf Prozent. Gartenbedarf und Pflanzen gehörten wegen des guten Frühjahrs zu den Umsatzbringern

Die Sagaflor hat ihren zentral regulierten Umsatz im vergangenen Jahr um fünf Prozent gesteigert. Das Volumen der Eigengeschäfte ist um 15 Prozent gewachsen. Das Rohergebnis der Fachhandelskooperation hat im zweistelligen Bereich zugelegt, das Eigenkapital wurde um 23 Prozent erhöht. Diese Angaben wurden auf der Hauptversammlung in der vergangenen Woche in Hannover gemacht. Im Jahr 2007 hat die Kooperation mit 800 Einzelhandelspartnern aus den Branchen Gartencenter/Pflanzencenter und Einzelhandelsgärtnereien, Gartenfachgeschäfte und Gartenbaumschulen sowie Zoofachgeschäfte/Zoofachmärkte zusammengearbeitet. Das größte Umsatzwachstum kam den Angaben zufolge aus den Vertriebssystemen Zoo & Co., Grün erleben, Bellandris sowie den Werbekreisen "Da blüh' ich auf", Tier total und Teichkönig. Diese Systeme realisieren mittlerweile 65 Prozent des Kooperationsumsatzes. Bei den Sortimenten gab es den stärksten Schub in den Warengruppen Gartenbedarf/Hartware und Pflanzen; das hat seinen Grund in den umsatzstarken Frühjahrsmonaten März und April 2007.
Im laufenden Jahr liegt der Umsatz der Kooperation von Januar bis Mai um zwei Prozent über dem Vorjahresniveau. Dies sei um so beachtenswerter, hieß es auf der Hauptversammlung, als seit Januar 2008 keine Umsätze der Futterhaus-Gruppe zentral reguliert werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch