Baustoff-Fachhandel gründet Zentralverband

Der Mainzer Stefan Thurn ist neuer Präsident des neuen BDB

Die bisherigen vier rechtlich selbständigen Landesverbände des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) haben auf einer Gründungsversammlung in Wiesbaden zu einem neuen Zentralverband mit Hauptsitz in Berlin fusioniert. Zum ersten Präsidenten wurde Stefan Thurn, Mainz, gewählt. Der BDB vertritt die Interessen von über 900 Mitgliedsfirmen, die im vergangenen Jahr an ihren 2.200 Standorten mit über 41.000 Beschäftigten eine Umsatz von 13,3 Mrd. € erzielten. Neue Stellvertreter von Stefan Thurn sind Ruffin Chmielus, Peine, Matthias Koch, Düsseldorf, und Fred Kapella, Berlin.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch