Faire Blumen und Pflanzen

26.03.2009
Flora-Holland arbeitet mit Fair Flowers Fair Plants (FFP) zusammen und geht mit einem eigenen Vermarktungskonzept für umweltgerecht und sozialverantwortlich produzierte Ware auf den Markt

Die niederländische Blumen- und Pflanzenvermarktungsgenossenschaft Flora-Holland führt zusammen mit Organisation Fair Flowers Fair Plants (FFP) ein Vermarktungskonzept für fair gehandelte Waren ein. Die FFP-Produkte werden durch ein eigens geschaffenes Etikett gekennzeichnet. Sie kommen von Betrieben aus aller Welt, die fest definierten Standards für umweltgerechte und sozial verantwortliche Produktion unterliegen und dies in unabhängigen Audits belegen müssen. Nach Angaben von Flora-Holland steigt die Nachfrage in diesem Segment.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch