Rückgang gebremst

04.05.2009
Der Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hatte im März ein leichtes Minus zu verbuchen

Die Umsatzrückgänge im Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf sind im März erheblich moderater ausgefallen als im Februar. Nominal lagen die Umsätze um 0,7 Prozent unter dem Wert aus dem Vorjahresmonat. Für das erste Quartal gibt das Statistische Bundesamt ein Minus von nominal 2,4 Prozent an. Der Umsatz im Einzelhandel insgesamt lag im März nominal 1,8 Prozent und real 1,5 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, obwohl er 26 Verkaufstage und damit zwei mehr als der März 2008 hatte.
Die Werte aus den zurückliegenden Monaten finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch