Gespaltener Wohnungsbau

26.06.2009
Die Auftragslage am Bau hat sich gebessert. Vor allem die Sanierungsprogramme zur CO2-Reduzierung dürften sich bemerkbar machen

Eine gespaltene Entwicklung im Wohnungsbau registriert der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. Während die Auftragseingänge im April um 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugelegt haben, ist der Umsatz um 8,5 Prozent gesunken. Von Januar bis April gab es allerdings ein Minus der Aufträge um 6,8 Prozent. Angesichts der anhaltend rückläufigen Genehmigungszahlen (minus sechs Prozent) im Wohnungsneubau dürften sich beim Auftragseingag die Sanierungsprogramme zur CO2-Reduzierung bemerkbar machen, meint der Verband.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch