Veränderte Marktbedingungen

01.10.2009
Die Schweizer Sika-Gruppe organisiert ihre Produktion neu

Die Sika-Gruppe passt die Strukturen bei der Produktion von Kleb- und Dichtstoffen sowie Kunststofffolien den anhaltend veränderten Marktbedingungen an. Die Neuorganisation soll die Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe sichern. In der Schweiz werden rund 50 Stellen abgebaut. Grund für die Maßnahmen sei eine seit 2008 ausgeprägte Schwäche der Märkte, so das Unternehmen. Hinzu kämen erhebliche Veränderungen der Währungsrelationen. Eine der Maßnahmen ist die Bündelung der Produktion von PVC-Folien im schweizerischen Düdingen und in Troisdorf. Die bestehenden PVC-Produktionslinien in Sarnen sollen im Verlauf des Jahres 2010 stillgelegt werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch