Ziel verfehlt

15.12.2009
Die Bewährungsprobe der novellierten Verpackungsordnung ist missglückt

Mehr Transparenz über den Verbleib und die Wiederverwertung so genannter Verkaufsverpackungen sollte die die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung bringen. Doch nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH) produziert sie gut eineinhalb Jahre nach ihrem Start statt Transparenz neue Ungereimtheiten. Nach Überzeugung der DUH steht jetzt fest, dass die Ziele bisher nicht annähernd erreicht werden. Es mangele an Transparenz, an Kontrolle und offensichtlich auch an Willen und Möglichkeiten der zuständigen Behörden, gegenüber "Falschspielern" Sanktionen durchzusetzen. Mehr als sieben Monate nach dem Stichtag 1. Mai 2009 seien nur rund 2.200 der 3.000 bis 4.000 betroffenen Unternehmen ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Hinterlegung eine Vollständigkeitserklärung nachgekommen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch