Energetische Sanierung

21.07.2010
Der durchschnittliche Haus- oder Wohnungseigentümer hat fast 46.000 € für Modernisierungsmaßnahmen bezahlt

Der durchschnittliche Haus- oder Wohnungseigentümer, der sein selbst genutztes Haus oder seine Wohnung energetisch saniert, ist durchschnittlich knapp 55 Jahre alt und hat fast 46.000 € für die Modernisierungsmaßnahmen bezahlt. Zu diesem Ergebnis kommen die KfW-Bankengruppe und das Institut der deutschen Wirtschaft nach einer Befragung von Wohnungssanierern Anfang des Jahres. Insgesamt wurden über 5.500 Eigennutzer und private Vermieter sowie 250 Wohnungsunternehmen befragt, die zwischen 2006 und 2009 KfW-Fördermittel in Anspruch genommen haben. Demnach sanieren Selbstnutzer ihre Wohnimmobilien durchschnittlich acht Jahre früher als Vermieter. Im Mittel gaben sie rund 288 € pro Quadratmeter für die Sanierung aus. Private Vermieter investierten rund 394 €. Bei den Wohnungsunternehmen liegt der entsprechende Wert bei 522 €.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch