„Mitglieder haben Marktanteile gewonnen“

24.09.2010
Die Ekaflor verzeichnete im vergangenen Geschäftsjahr ein Plus beim zentral regulierten Umsatz von zwei Prozent. Im ersten Halbjahr 2010 liegen die Zuwachsraten deutlich höher

Die Fachhandelskooperation Ekaflor hat ihren zentral regulierten Umsatz im Geschäftsjahr 2009/2010 um 2,0 Prozent auf 23,7 Mio. € gesteigert. Vor dem Hintergrund der konjunkturellen Entwicklung stuft Geschäftsführer Horst Gössmann dieses Ergebnis als überdurchschnittlich ein, zumal das Wachstum im bis März laufenden Geschäftsjahr ohne den wetterbedingten Umsatzeinbruch im Januar 2010 seiner Einschätzung nach höher ausgefallen wäre. „Unsere Mitglieder haben Marktanteile gewonnen“, sagte Gössmann auf einer Pressekonferenz. Die Zahl der Mitgliedsbetriebe ist um 21 auf 415 gestiegen. Ihr Außenumsatz beläuft sich auf zusammen rund 70 Mio. €. Rund 40 Prozent davon entfallen auf gärtnerische Endverkaufsbetriebe, 60 Prozent auf Floristen. Als wichtigstes Ereignis im abgelaufenen Geschäftsjahr bezeichnete Gössmann die Einführung der Vertriebsmarke „1A Garten“. Es wird inzwischen von sechs Betrieben umgesetzt, fünf weitere stehen vor der Eröffnung. Mit der Entwicklung im laufenden Jahr zeigte sich Gössmann zufrieden. Im ersten Halbjahr 2010 ist der Umsatz um 7,9 Prozent gestiegen. „Wir haben die Januarflaute mehr als ausgeglichen“, sagte Gössmann.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch