Erfinder-Oskar für Bodengranulat

01.12.2010
Geohumus-Gründer Dr. Wulf Bentlage ist mit der Dieselmedaille für die nachhaltigste Innovation ausgezeichnet worden

Dr. Wulf Bentlage, Gründer und Geschäftsführer des Frankfurter Unternehmens Geohumus, hat die Dieselmedaille 2010 in der Kategorie „Nachhaltigste Innovation“ erhalten. Geohumus ist ein Bodengranulat, das sowohl in privaten Gärten und im Galabau als auch zur Bekämpfung der Desertifikation in verschiedenen Regionen der Erde eingesetzt wird. In ihrer Laudatio berichtete die Publizistin Beate Wedekind, die sich in der Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“ von Karlheinz Böhme engagiert, von einem Aufforstungsprojekt in diesem Land. „Nachhaltiger kann ein Produkt nicht sein“, sagte sie. Die Auszeichnung wird seit 1952 vom Deutschen Institut für Erfindungswesen (DIE) vergeben und gilt als der „Erfinder-Oskar“. Preisträger sind unter anderem Wernher von Braun, Gottlob Bauknecht, Hans Vissmann und die SAP-Gründer Dietmar Hopp, Hasso Plattner und Klaus E. Tschira.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch