Baumax erfindet sich neu

06.04.2011
In Vösendorf stellte der österreichische Baumarktbetreiber seine neue Konzernstruktur sowie seine neue Unternehmens- und Werbestrategie vor

Auf seinem Lieferantentag am 5. April 2011 in Vösendorf bei Wien stellte der österreichische Baumarktbetreiber Baumax den rund 400 anwesenden Lieferanten aus 13 Ländern seine neue Konzernstruktur sowie seine neue Unternehmens- und Werbestrategie vor. Kernpunkt der Reform ist die Einführung von Category Management-Elementen im Unternehmen. In der Baumax-Holding wird eine Category-Struktur eingeführt mit den drei Category-Gruppen Garten, Wohnen und Bauen/Technik sowie mit einem Zentraleinkauf. Die Category-Zentralbereiche verantworten alle Tätigkeiten, die Kunden relevant sind, während der Zentraleinkauf über die Lieferantenverträge, Einkaufspreise etc. entscheidet. Der Baumax-Holding untergeordnet sind neun Landesgesellschaften (neu dabei jetzt auch Österreich mit einer neu eingeweihten Landeszentrale in Klosterneuburg) mit jeweils einem Landesgeschäftsführer und einem Country-Category Manager. Neben der Kernzielgruppe der klassischen Heimwerker will Baumax zukünftig verstärkt auch die Gruppe der Kleingewerbetreibenden ansprechen. Der Baumax-Markt der Gegenwart, so Vorstandsmitglied Jörg Greimel gestern, spreche diese Zielgruppe nur bedingt an. Deshalb hat das Unternehmen in jüngster Zeit sein Personal an den einzelnen Standorten kräftig aufgestockt. Spezielle Fachberater, die nur für den Verkauf zuständig sind, und Projektberater, die im Außendienst tätig sind, sollen für eine bessere Wahrnehmung der Baumax-Leistungen und für Umsatzsteigerungen sorgen. Bisher wurden in diesem Bereich über 200 neue Stellen geschaffen und besetzt. Zusätzlich hat Baumax zum 1. April das Unternehmen „Die Hausprofis“ übernommen, das für die Durchführung von Handwerksleistungen zuständig ist. Josef Wagner, Geschäftsführer des Bereichs Zentraleinkauf, dämpfte in seiner Rede Erwartungen, die Industrie könnte wegen gestiegener Rohstoffpreise Preiserhöhungen durchsetzen: „Dafür ist kein Platz und ich möchte in dieser Frage ein klares Signal setzen“, so Wagner. Neu vorgestellt wurde in Vösendorf mit „Baumax“ auch der neue Markenbotschafter des Unternehmens. Er soll den bisherigen Slogan „Großer Wert und kleiner Preis“ ergänzen mit dem Spruch „Hör auf deinen Baumax“. Mit seiner Erscheinung, seinen konfuzianisch anmutenden Sprüchen und seiner markanten Stimme soll er symbolisch für das Unternehmen stehen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch