Grundstein gelegt

Liqui Moly investiert zehn Mio. € in Standort Dillingen

Der Mineralölhersteller Liqui Moly, Ulm, investiert gut zehn Mio. € in den Standort Dillingen. Rund acht Mio. € kostet das neue Öltanklager im Hafen von Dillingen mit einem Fassungsvermögen von 18.000 m³, rund drei Mio. € fließen in zusätzliche Ausbaumaßnahmen. „Eine unbedingt notwendige Investition“, nennt es Ernst Prost, Geschäftsführer von Liqui Moly bei der Grundsteinlegung. „Ohne diese können wir nicht in gewünschtem Maße weiter wachsen.“ Ein weiterer wichtiger Grund für das Bauvorhaben: Mehr Lagerkapazität macht den Motorenölhersteller unabhängiger von den starken Preisschwankungen auf dem Ölmarkt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch