Pfleiderer AG beantragt Insolvenz

29.03.2012
Die operativen Tochtergesellschaften sind davon nicht betroffen und setzen ihre Geschäftstätigkeit uneingeschränkt fort

Der Vorstand der Pfleiderer AG hat am 27. März 2012 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt und die Eigenverwaltung beantragt. Das zuständige Insolvenzgericht in Düsseldorf hat Rechtsanwalt Horst Piepenburg zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Dessen Aufgabe ist die Überwachung des Vorstands im Hinblick auf die Einhaltung der insolvenzrechtlichen Vorschriften. Nach Auskunft des Unternehmens bezieht sich der Insolvenzantrag nur auf die Pfleiderer AG als Holdinggesellschaft. Die operativen Tochtergesellschaften sind davon nicht betroffen und setzen ihre Geschäftstätigkeit uneingeschränkt fort. Es ist beabsichtigt, die erforderliche Finanzrestrukturierung im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung umzusetzen. Die Eigenverwaltung ermöglicht es dem Vorstand, die Geschäfte unter der Aufsicht eines Sachwalters fortzuführen und so die begonnene Sanierung zum Abschluss zu bringen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch