Knauber sorgt für Neutralität

29.08.2012
Das Beethovenfest Bonn 2012 wird dank des Bonner Familienunternehmens zu einem klimaneutralen Event

Das Beethovenfest Bonn 2012 wird dank des Bonner Familienunternehmens Knauber bei den künstlerischen Produktionen zu einem klimaneutralen Event. Um in Bonn aufzutreten, reisen die Musiker insgesamt 996.900 Kilometer. Das entspricht der Strecke von ca. 25 Erdumrundungen. 317 Tonnen CO2 entstehen allein durch die Anreise. Für diese CO2-Menge erwirbt Knauber im Rahmen seiner Initiative Knauber Pro Klima Zertifikate für ein internationales Klimaschutzprojekt. Die CO2-Emission, die durch die Anreise der Künstler verursacht wird, wird dadurch an anderer Stelle ausgeglichen.Den ökologischen Fußabdruck des Beethovenfestes Bonn 2012 kompensiert Knauber mit Zertifikaten für ein Wiederaufforstungsprojekt in Uganda. Dort soll durch die Wiederaufforstung eines 120 Quadratkilometer großen Gebiets nicht nur der CO2-Gehalt der Atmosphäre gemindert werden. Das Projekt schafft auch Arbeitsplätze und mit zahlreichen sozialen Programmen eine nachhaltige Perspektive für die lokale Bevölkerung.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch