Scholz Regalsysteme

Wie der Bully den Ertrag steigert

29.11.2012

„Packen Sie den Bully bei den Hörnern.“ Dazu fordert der Anbieter Scholz Regalsysteme seine Kunden auf. „Lernen Sie Mego Bully, unsere neue Regalserie, mit beachtlichen Leistungsdaten auf unkonventionelle Art kennen. Was Mego Bully so sympathisch macht, ist dass er griffig gepackt ist, vor Kraft strotzt und stabil ist. Außerdem wird er einladend am POS platziert. Mit nur zwölf Artikeln kann er 16-mal verschieden auftreten. Ebenfalls neu ist das Profi-Anbausystem. Das sind die Zielgruppen von Mego Bully: Außer den qualitätsbewussten Endverbrauchern ist es auch für Handwerker, Gewerbetreibende und Freiberufler geeignet, kurz, für jede kaufkräftige Klientel. Die technischen Daten von Mego Bully sind: Feldlast bis zu 2.500 kg, zwei Höhen, vier Tiefen, zwei Breiten. Dies ergibt 16 verschiedene Grund- und Anbaufelder mit frei wählbarer Anzahl von Fachböden. „Und das alles übersichtlich in einem Präsentationsfeld Ihres Marktes“, so der Anbieter. Das System wird in den Märkten folgendermaßen platziert: Auf 2,7 laufenden Metern sitzt ein Warenwert von rund 5.000 €. Der Lagerbestand lässt sich zwei- bis dreimal pro Monat umschlagen, ohne „Ladenhüter“ zu produzieren. „Es ist“, so das Unternehmen, „Qualitätsvielfalt mit nur zwei Modulen.“www.scholz-regalsysteme.de
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch