Gemeinsam einkaufen in Europa

27.12.2012
In der Euro-Mat werden unter Federführung der Eurobaustoff die Weichen für gemeinsame Einkaufsaktivitäten gestellt. Fünf Mitglieder haben erste Vorgaben erarbeitet

Die europaweit tätige Baustoffhandelskooperation Euro-Mat stellt die Weichen für gemeinsame Einkaufsaktivitäten. Der größte Gesellschafter der Euro-Mat, die Eurobaustoff, hat mit den vier weiteren Mitgliedern AB Interpares Schweden, Grafton Merchanting UK und Irland sowie Veris Niederlande zusammen mit der Euro-Mat-Zentrale konkrete Vorgaben über Vorgehensweise und Produkte erarbeitet. Eingebunden, aber bei dem Treffen am Eurobaustoff-Sitz in Bad Nauheim nicht zugegen, ist Topdom Slowenien. Starten sollen die Einkaufsaktivitäten im Bereich Großhandel, Einzelhandel und Holz. Angesprochen werden dafür 16 europäisch aufgestellte Lieferanten. Auf europäischer Ebene mit allen 23 Euro-Mat-Gesellschaften soll der operative Einkauf im Frühjahr 2014 starten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch