Mobile kommt voran

19.02.2013
Dreiviertel der Händler halten das Thema Mobile für strategisch wichtig, so eine Studie von EHI und GS1 Germany

Für drei von vier Händlern ist das Mobile von strategischer Bedeutung. Besonders häufig umgesetzt werden dabei Mobile Apps und Mobile Websites. Mobile Shop-Lösungen haben dagegen an Relevanz verloren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des EHI im Auftrag von GS1 Germany. Demnach glaubt jeder zweite der 250 befragten Händler daran, durch Mobile sein Image aufbessern oder pflegen zu können. Jeder fünfte ist der Meinung, durch Mobile lasse sich der Abverkauf steigern. Zuversichtlich werden die mobilen Zahlungsmethoden eingeschätzt. Zwei Drittel der Händler halten Mobile Payment für einen echten Trend mit langfristiger Wirkung und nicht für einen vorübergehenden Hype. Zahlungsnetzbetreiber und Mobilfunkanbieter erwarten, dass in erster Linie Bargeld verdrängt und Kartenzahlungen digitalisiert werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch