„Pflanzenliebe statt Pestizide“

25.02.2013
Unter diesem Slogan listet der österreichische Gartencenterbetreiber Bellaflora sämtliche chemisch-synthetischen Pestizide und Herbizide aus und ersetzt sie durch Produkte auf biologischer Basis

Der österreichische Gartencenterbetreiber Bellaflora hat sämtliche chemisch-synthetischen Pestizide und Herbizide ausgelistet und aus den Regalen genommen. Betroffen sind 50 Produkte. Sie werden durch „Produkte auf rein biologischer Basis ersetzt“, wie Isabella Hollerer, Nachhaltigkeitsbeauftragte des Unternehmens, auf einer Pressekonferenz sagte. Die Auslistung vieler bekannter Produkte berge „ein gewisses Risiko“, räumte Geschäftsführer Alois Wichtl ein. Er rechnet jedoch mittelfristig mit einem deutlich spürbaren Kundenzuwachs. Denn der Kunde brauche „keine langen Inhaltsanalysen zu studieren oder Prüflabels zu suchen. Das macht die Kaufentscheidung viel einfacher.“ Mit dem Slogan „Pflanzenliebe statt Pestizide“ wirbt Bellaflora für die Umstellung. Das Unternehmen ließ sich dabei von der Umweltschutzorganisation Global 2000 beraten, die das Sortiment analysiert und neu aufzunehmende Produkte empfohlen hat. Mit 25 Niederlassungen gilt Bellaflora als Marktführer im österreichischen Gartencentermarkt. Es ist eigenen Angaben zufolge das erste Unternehmen aus der Branche, das vollständig auf, wie es heißt, natürliche Pflanzenschutzmittel umstellt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch