Fast in Echtzeit

05.04.2013
Die Zentrallager der Hagebau wurden auf das Warenwirtschaftssystem des kooperationseigenen Datendienstes umgestellt

Die fünf Hagebau-Zentrallager-Standorte haben ihre EDV zum 1. Januar 2013 auf das Warenwirtschaftssystem Prohibis des kooperationseigenen Datendienstes umgestellt. Insgesamt wurden 1,2 Mio. € in das Projekt investiert. Mittels Prohibis kommunizieren die Lager jetzt nahezu in Echtzeit in allen Logistik- und Sortimentsbelangen mit den Standorten der mehr als 80 angeschlossenen Gesellschafter und der Soltauer Zentrale. Die Nutzer des neuen Systems erhalten Auskunft über verfügbare Sortimente, Bestände und Preise der Lager. Verkäufer im Fach- und Einzelhandel haben so die Möglichkeit, unmittelbar während der Kundenberatung digital die Verfügbarkeit von Waren einzusehen und diese direkt zu bestellen.Die fünf Zentrallagerstandorte leisten die bundesweite Warenversorgung der Gesellschafter. Fach- und Einzelhändler werden in der Regel innerhalb von zwei Tagen beliefert. Als Logistikzentren halten sie ein Sortiment mit über 15.000 Artikeln sowohl für die Baustoff-, Holz- und Fliesen-Fachhändler als auch für die Hagebaumärkte und Gartencenter vor.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch