Wachstum trotz Winterwetters

15.04.2013
Das zentral abgerechnete Netto-Einkaufsvolumen von Holzland ist im ersten Quartal um zwei Prozent gestiegen

Die Fachhandelskooperation Holzland hat das zentral abgerechnete Netto-Einkaufsvolumen im ersten Quartal um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Vor dem Hintergrund des vor allem für die Baubranche schlechten Wetters wertet Geschäftsführer Andreas Ridder diese Entwicklung als „ein ausgesprochen positives Signal“. Sortimente für Bereiche wie Holz im Garten, Holzbau, energetische Modernisierung und Zimmerei- und Dachdeckerarbeiten hatten unter der Wetterlage zu leiden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch