EU schützt Bienen im Hobbygarten

03.06.2013
Die EU-Kommission verbietet Pflanzenschutzmittel, die für das Bienensterben mitverantwortlich gemacht werden. Der Verkauf ist ab Ende September untersagt

Die EU-Kommission hat die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln mit Wirkstoffen aus der Gruppe der Neonicotinoide stark eingeschränkt. Ihre Anwendung im Hobbygarten ist nicht mehr zulässig. Darauf weist der Anbieter von Pflanzenschutzpräparaten Neudorff hin, der in seinen Produkten Wirkstoffe verwendet, die so auch in der Natur vorkommen. Das Verbot soll insbesondere Honigbienen besser schützen. Produkte, die einen oder mehrere der drei Wirkstoffe Imidacloprid, Thiamethoxam und Clothianidin enthalten, dürfen ab dem 30. November 2013 in der gesamten EU im Hobbygarten-Bereich nicht mehr angewendet werden. Der Verkauf ist dem Handel nach dem 30. September 2013 untersagt. Hintergrund ist die Problematik des Bienensterbens. Immer mehr Bienenvölker sterben weltweit. In Deutschland ist inzwischen von 10 bis 30 Prozent die Rede, in der Schweiz ist 2012 sogar fast die Hälfte aller Bienenvölker gestorben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch