Heimtextil geht nach Indien

23.07.2013
Die Messe Frankfurt veranstaltet im Juni 2014 in Neu-Delhi die erste Heimtextil India. Der indische Markt für Wohndekor gehört zu den größten der Welt

Die Messe Frankfurt exportiert ihre Fachmesse Heimtextil nach Indien. Die erste Heimtextil India findet vom 19. bis zum 21. Juni 2014 in Halle 11 des Pragati Maidan in Neu-Delhi statt. „Die Heimtextil India ist ein längst überfälliges Branchenevent, das das Land auf die globale Landkarte setzen wird“, kommentiert Raj Manek, Geschäftsführer der Messe Frankfurt Trade Fairs India, den Schritt. Der indische Markt für Heimtextilien gehört nach Angaben der Messegesellschaft zu den größten der Welt und trägt maßgeblich zur Wirtschaft des Landes bei. Haushaltseinkommen und Wohnungsverkäufe steigen stetig. Dank zunehmender Kaufkraftparität wird übergreifend über alle gesellschaftlichen Schichten mehr für Interieur und Einrichtung ausgegeben. Als Geschäftsplattform bietet die Messe Herstellern, Vertriebshändlern, Zulieferern und Designern sowie institutionellen Einkäufern, Einkaufsverbänden und großen und kleinen Fachhändlern eine Übersicht über neue Trends, Technologien, Dessins und Entwicklungen im Bereich Wohn- und Objekttextilien. Gegliedert ist die Heimtextil India in neun Produktkategorien: Schlafzimmer, Handtücher, Tischwäsche, Küchentextilien, Fensterdekoration, Möbelstoffe und textile Bodenbeläge sowie die Sonderareale „Walls of the World“ und „Design & Technology“. Seit der Ankündigung erfährt die Heimtextil India 2014 weitreichende Unterstützung im Land selbst und weltweit. China, die Vereinigten Arabischen Emirate und zahlreiche andere Länder und Regionen planen, sich mit einem Länderpavillon zu präsentieren.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch