Prognose nach oben korrigiert

Plus 44 Prozent im E-Commerce erwartet

19.11.2013

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels ( BVH ) hat seine Prognosen für 2013 deutlich nach oben korrigiert. Er rechnet nun mit einem Gesamtumsatz von 48 Mrd. € und damit einer Steigerung um 22,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr; ursprünglich hatte er ein Plus von 10,6 Prozent erwartet. Der Anteil des reinen E-Commerce mit Waren wird den neuen Hochrechnungen zufolge bei 39,8 Mrd. € liegen. Das wäre dann ein Plus von 44,2 Prozent, mehr als doppelt so hoch wie ursprünglich angenommen (21,3 Prozent).
Grund für die neue Prognose sind die Ergebnisse aus dem dritten Quartal. Von Juli bis September hat die Branche der Online- und Versandhändler 11,646 Mrd. € umgesetzt. Das entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 26,7 Prozent. Davon wurden 9,711 Mrd. € im Online-Handel erzielt, der um 44 Prozent zugelegt hat.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch