Liqui Moly

Schmierstoff-Spezialisten wollen 20 Mio. € investieren

18.12.2013

Die Schmierstoff-Spezialisten Liqui Moly und Méguin wollen bis 2015 insgesamt 20 Mio. € investieren. Auf dem Plan stehen unter anderem neue Vorratstanks, Abluft- und Abfüllanlagen in Ulm, der Exportbereich soll vergrößert und die Laborfläche bei Méguin soll verdoppelt werden. Außerdem sollen in Saalouis zusätzliche Tanklager, Abfüll- und Mischanlagen sowie neue Sozialräume entstehen. Der Löwenanteil des Investitionsvolumens entfällt auf das Mineralölwerk Méguin in Saarlouis, wo 17,5 Mio. € veranschlagt wurden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch