Laminat

Weltweit im Plus, Minus in Westeuropa

14.01.2014

Der internationale Laminatbodenmarkt verbucht vor allem in Osteuropa Zuwächse. Aber auch die Exporte nach Asien und Nordamerika florieren. Das gab der Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller (EPLF) bei einer Pressekonferenz auf der Domotex bekannt. Der Aufwärtstrend, der sich dort im vergangenen Jahr für die EPLF-Produzenten abzeichnete, habe sich gefestigt. Dagegen verzeichne Westeuropa weiterhin leichte Absatzrückgänge. Insgesamt sei aber 2013 dank der Zugewinne in den übrigen Regionalmärkten ein gutes Jahr gewesen.Die 21 ordentlichen Mitgliedsunternehmen des EPLF - also die Hersteller von Laminatfußböden - haben 2013 weltweit 463 Mio. m² aus europäischer Produktion abgesetzt (Vorjahr 460 Mio. m²). Der Weltmarktabsatz der Mitgliedsunternehmen des EPLF ist damit um rund 0,7 Prozent gestiegen.Die westeuropäischen Kernmärkte der europäischen Laminatbodenindustrie haben sich 2013 insgesamt leicht um knapp drei Prozent verschlechtert. In absoluten Zahlen ist der westeuropäische Absatz von 298 Mio. m² im Jahr 2012 auf 290 Mio. m² im Jahr 2013 gesunken. Deutschland baut ab mit rund 72 Mio. m² (Vorjahr 76 Mio. m²), bleibt jedoch der größte Einzelmarkt und führt das Ranking der westeuropäischen Märkte an.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch