Gallup-Studie

Werbung im Social Web erweist sich als wertlos

01.07.2014

Zahlreiche Baumärkte und Gartencenter setzen auf Facebook, Google+, LinkedIn, Twitter & Co. Dass Werbung im Social Web jedoch nutzlos sei, sagt eine neue Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Gallup. So realisieren zahlreiche Unternehmen umfassende und teure Marketing- und Werbekampagnen im Social Web - auf das Konsumverhalten potenzieller Kunden aber hat dies laut Gallup keinen Einfluss.
Nur fünf Prozent der Befragten reagieren auf Werbebanner und beziehen diese in eine Kaufentscheidung ein. Selbst die Generation der nach 1980 Geborenen und Schlüsselgruppe in puncto Social Media bleibt bei Facebook-Kampagnen, Werbetweets und Ähnlichem verhalten.
Die Gallup-Studie bestätigt insgesamt: Der Einfluss von Werbung auf soziale Medien sinkt, je älter die Personen sind. 94 Prozent der Social-Media-Nutzer sind dort nur online, um mit Freunden und Familie zu kommunizieren. Den Kontakt zu Unternehmen suchen sie über soziale Medien hauptsächlich, um Service-Leistungen zu nutzen. Diesen Aspekt sollte, so Gallup, der Handel bei seiner Social-Media-Strategie berücksichtigen und ausbauen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch