Ausnahme DACH

Der europäische Markt für Badmöbel schrumpft

BadmöbelBildunterschrift anzeigen
Die Marktversorgung mit Badmöbeln und Spiegelschränken in Mitteleuropa sinkt seit Jahren.

Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke in Mitteleuropa schrumpft weiter. Nur Deutschland, Österreich und die Schweiz weisen eine positive Entwicklung auf. Im Jahr 2013 ist die Inlandsmarktversorgung in Mitteleuropa auf 1,421 Mrd. € gesunken. Das sind 12,7 Prozent weniger als der Höchststand im Jahr 2007, als die Marktversorgung einen Wert von 1,628 Mrd. € erreicht hat. Nach seinem kurzen Zwischenhoch 2010 geht es kontinuierlich bergab, heißt es in einer neuen Studie der Unternehmensberatung Titze. Berücksichtigt sind Deutschland, Österreich, die Schweiz, die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Großbritannien und Italien. Die Marktversorgung gibt das Volumen der Produktion plus den Import abzüglich der Exporte an und wird mit Netto-Herstellerabgabepreisen beziffert.
Mehr als die Hälfte - 55 Prozent - der mitteleuropäischen Produktion von Badmöbeln und Spiegelschränken stammt aus Betrieben in Deutschland und Italien. Dabei ist das gesamte Produktionsvolumen von 2007 bis 2013 um 207 Mio. € oder 13,9 Prozent abgesunken.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch