Hall of Fame

WD-40 im International Air & Space Museum

CEO Gerry Ridge, WD-40Bildunterschrift anzeigen
CEO Gerry Ridge (l.) nahm die Ehrung für WD-40 in San Diego entgegen.

WD-40 ist in die Hall of Fame des International Air & Space Museum berufen worden. Den Preis nahm Gerry Ridge, CEO der WD-40 Company, in San Diego entgegen. In der Ruhmeshalle werden seit 1963 Persönlichkeiten geehrt, die sich um die Luft- und Raumfahrt besonders verdient gemacht haben. Die Auszeichnung erhielt das Unternehmen für den Einsatz des Multifunktionsprodukts bei der ersten ballistischen Interkontinentalrakete SM-65 Atlas der U.S. Air Force in den 50er Jahren. WD-40 wurde anschließend in die Spezifikation für den Einsatz aller Atlas-Raketen aufgenommen, die bis in die 90er Jahre im Einsatz waren.
Ein weiteres Stück Luftfahrtgeschichte schrieb WD-40, als die Nasa das Multifunktionsprodukt als Schutzschicht auf dem Raumschiff Friendship VII einsetzte, mit dem der Astronaut John Glenn 1964 die Erde umkreiste.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch