Unternehmensentwicklung

Metabo wächst dank Winkelschleifer und Akkus

Der Metabo-Vorstandsvorsitzende Horst W. Garbrecht: "2014 war ein hervorragendes Jahr für Metabo."Bildunterschrift anzeigen
Der Metabo-Vorstandsvorsitzende Horst W. Garbrecht: "2014 war ein hervorragendes Jahr für Metabo."

Metabo verzeichnete 2014 ein Umsatzplus in lokaler Währung von zehn Prozent und eine deutlich Steigerung beim Ergebnis (EBITDA) von 22 Prozent. Diese beiden Eckwerte belegten, dass 2014 ein hervorragendes Jahr für Metabo war, sagte der Vorstandsvorsitzende Horst W. Garbrecht bei einem Pressegespräch zur Vorstellung der neuen LiHD-Akku-Technologie. "Die teils fast schon turbulenten Entwicklungen bei den Währungskursen haben dabei in Summe gegen uns gearbeitet, so dass wir nominal den Umsatz in Euro um 7,5 Prozent von 348 Mio. € auf 374 Mio. € gesteigert haben", so Garbrecht weiter. Wachstumstreiber seien die 2014 neu eingeführte Generation der Kompakt-Winkelschleifer und der Erfolg des mittlerweile auf mehr als 70 Maschinen und Geräte gewachsenen Metabo-Akku-Sortiments gewesen.Insgesamt sei der Nürtinger Elektrowerkzeug-Hersteller für die Zukunft bestens gerüstet, betonte der Vorstandsvorsitzende: "Wir sind seit Jahren davon überzeugt, dass der langfristige Erfolg im Elektrowerkzeug-Markt nur über akkubetriebene Maschinen erreichbar ist. Und jetzt zeigt sich immer mehr, dass es sich gelohnt hat, in den vergangenen Jahren massiv in die Technologieführerschaft in diesem Bereich zu investieren."Auf der Pressekonferenz wurde auch die neue LiHD-Akku-Technologie vorgestellt. "Damit", so Garbrecht weiter, "bauen wir diese Vorreiterrolle weiter aus - und wir werden damit auch weitere Marktanteile gewinnen." Die neuen LiHD-Akkupacks sollen bis zu 67 Prozent mehr Leistung bei einer um 87 Prozent erhöhten Kapazität bieten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch