Baumax/Hornbach/Hagebau

Die Standort-Filetierung geht weiter

Die Filetierung der Baumax-Standorte geht weiter: Hornbach übernimmt Inmsbruck/Rum. Bildunterschrift anzeigen
Die Filetierung der Baumax-Standorte geht weiter: Hornbach übernimmt Inmsbruck/Rum.
25.09.2015

Die Hornbach Baumarkt AG übernimmt den ehemaligen Baumax-Standort in Innsbruck/Rum. Der Vertrag wurde am gestrigen Donnerstag, 24. September 2015, unterzeichnet. In den kommenden Monaten soll der Markt umgebaut und erweitert werden, so dass alle Fachabteilungen und Services eines Hornbach-Marktes Platz darin finden. Innsbruck wird der 14. österreichische Standort des Familienunternehmens aus der Pfalz - und zugleich die Premiere im Bundesland Tirol. Im Bundesland Kärnten feiert das Unternehmen außerdem am 7. Oktober 2015 eine Premiere mit dem neuen Hornbach-Standort in Klagenfurt. Es wird der 13. österreichische Standort und konzernweit die Nummer 151.
Auch vier Hagebaugesellschafter übernehmen sechs Standorte
Darüber hinaus haben vier österreichische Hagebau-Gesellschafter Verträge zur Übernahme von insgesamt sechs Baumax-Standorten in Österreich unterzeichnet (s. diyonline-Sondermeldung vom Mittwoch, dem 23. September 2015). Mit den neuen Märkten in Eisenstadt, Gralla, Graz, Judenburg, Mistelbach und St. Pölten steigt die Anzahl der Hagebaumärkte österreichweit auf 47 an. Durch die neuen Märkte werde eine spürbare Zunahme des Verkaufsvolumens in Österreich erreicht, so Kai Kächelein, Geschäftsführer Vertrieb/Marketing des Einzelhandels der Soltauer Kooperation. Die Umflaggungen sollen möglichst schnell erfolgen.
Der Großteil der Baumax-Standorte (mindestens 70, davon allein 49 in Österreich) in der Alpenrepublik und in Zentral- und Osteuropa geht, wie ebenfalls bereits gemeldet, an Obi.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch