Ikea

Rekordüberschuss bei den gelb-blauen Schweden

Der größte Ikea-Standort in Gwangmyeong, Süd-Korea.Bildunterschrift anzeigen
Der größte Ikea-Standort weltweit ist in Gwangmyeong, Süd-Korea.
10.12.2015

Der Jahresüberschuss des Ikea-Konzerns beläuft sich im Geschäftsjahr 2015 auf 3,5 Mrd. €. Der Umsatz stieg im Vergleich zum letzten Jahr um 11,2 Prozent auf 31,9 Mrd. €. Zusammen mit den Mieteinnahmen aus den Einkaufszentren lagen die Gesamteinnahmen bei 32,7 Mrd. € (+11,5 Prozent). Besonders in den Kampf gegen den Klimawandel wurden größere Summen investiert. Dazu gehört auch die komplette Umstellung des gesamten Ikea Beleuchtungssortiments auf LED.
Auch Deutschland verzeichnet ein Rekordwachstum
"Wir haben ein tolles Jahr hinter uns und erheblich in Nachhaltigkeit, in ein größeres Angebot für die Kunden sowie in bessere Erreichbarkeit investiert", sagte Konzernchef Peter Agnefjäll bei Veröffentlichung der Yearly Summary und des Nachhaltigkeitsberichts für 2015. Dieses Wachstum lässt sich größtenteils auf vergleichbare Einrichtungshäuser zurückführen, aber auch neue Einrichtungshäuser und die Ausweitung der Online-Services trugen erheblich dazu bei. Das Wachstum ist gut über die meisten Märkte verteilt. Deutschland verzeichnet ein Rekordwachstum, aber auch die Entwicklung in Südeuropa ist positiv. Nordamerika macht sich weiterhin gut und der neueste IKEA Markt, Südkorea, übertrifft sogar die Erwartungen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch