Tesa SE

Starkes Wachstum in den USA, schwaches Asiengeschäft

Tesa legte 2015 im Consumergeschäft um 2,8 Prozent zu.Bildunterschrift anzeigen
Tesa legte 2015 im Consumergeschäft um 2,8 Prozent zu.
22.03.2016

Die Tesa SE verzeichnete 2015 einen Umsatzanstieg von nominal 5,9 Prozent (wechselkursbereinigt + 0,3 Prozent) auf 1.139,6 Mio. € (Vorjahr 1.076,3 Mio. €). Das betriebliche Ergebnis (EBIT) vor Sondereffekten erreichte 191,2 Mio. €. Dies entspricht einer Umsatzrendite auf EBIT-Basis vor Sondereffekten von 16,8 Prozent (Vorjahr 17,0 Prozent). Sowohl im Direkt- als auch im Handelsgeschäft in Europa und Amerika erzielte Tesa nach Firmenangaben Umsatzzuwächse, so in den USA (+ 17,3 Prozent), hier insbesondere mit Klebebändern für den Automobilbereich. Eine verhaltene Entwicklung verzeichnete demgegenüber die Region Asien, vor allem aufgrund von Rückgängen im Projektgeschäft mit der Elektronikindustrie.
Das Consumergeschäft wuchs 2015 um 2,8 Prozent
Das auf Europa und Lateinamerika konzentrierte Geschäft mit Produkten für Konsumenten und Handwerker konnte ein Umsatzwachstum von 2,8 Prozent melden. In vielen Ländern erzielte Tesa mit Produkten für Maler und Malerbetriebe demnach deutliches Wachstum. Dazu trugen u. a. die Internationalisierung des Trainingskonzepts für Vertriebsmitarbeiter und Kunden sowie eine Modernisierung des Auftritts am POS bei. Der Einsatz eines neuen TV-Spots für die "Powerstrips" führte in den Fokusländern Polen, Italien und Spanien über alle Vertriebskanäle hinweg zu einer deutlichen Steigerung von Distribution und Absatz dieser Produkte. In deutschen Baumärkten gab die Einführung eines innovativen Produktkonzepts für Malerbänder wichtige Impulse.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch