Fusion und Trennung

ZEB: "Keine Zusammenarbeit zwischen EMV-Profi, Baustoffring und ZEB"

28.04.2016

Mit der Fusion von EMV-Profi und Baustoffring auf der Zielgeraden spitzt sich der Konflikt zwischen EMV und der Zentraleinkauf Baubedarf (ZEB) zu. Wie auf Nachfrage aus der ZEB-Zentrale zu erfahren war, werde es von Seiten der ZEB keine Zusammenarbeit zwischen EMV-Profi, Baustoffring und ZEB geben. Zwar bestehe noch eine Liefervereinbarung zwischen EMV-Profi und ZEB, die noch nicht gekündigt sei. "Diese wird aber nicht gelebt bzw. nicht genutzt", wie ZEB-Geschäftsführer Antonius Trachternach gegenüber der diy-Redaktion erklärte.
Ende Februar dieses Jahres hatte Michael Spiess, Geschäftsführer bei EMV-Profi, im Interview gesagt, dass sich bislang niemand verabschiedet habe, auch die ZEB nicht.
Hintergrund des Streits zwischen ZEB und EMV-Profi ist die anstehende Fusion zwischen EMV-Profi und Baustoffring. Erst jüngst hatte EMV-Profi bekannt gegeben, dass am 24. Mai der Zusammenschluss im Rahmen einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung abgesegnet werden soll.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch