Umsatzzahlen

Eurobaustoff will Sechs-Milliarden-Euro-Hürde nehmen

Ulrich Wolf rechnet damit, dass das Einkaufsvolumen der Eurobaustoff in diesem Jahr die Marke von sechs Mrd. € überspringt.Bildunterschrift anzeigen
Ulrich Wolf rechnet damit, dass das Einkaufsvolumen der Eurobaustoff in diesem Jahr die Marke von sechs Mrd. € überspringt.
07.11.2016

Die Eurobaustoff hat in den ersten drei Quartalen 2016 ein Einkaufsvolumen in Höhe von 4,515 Mrd. € erzielt. Das sind 5,83 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Ulrich Wolf, Vorsitzender der Eurobaustoff-Geschäftsführung, rechnet damit, "die Sechs-Milliarden-Euro-Umsatzhürde schon in diesem Jahr überspringen zu können".
Mitentscheidend für die derzeitige Umsatzentwicklung ist nach Angaben der Kooperation das Wiedererstarken der Bereiche Dach und Fassade sowie Trockenbau/Dämmstoffe, die ein deutliches Umsatzplus verzeichnen. Nach einer längeren schwächeren Phase hat auch der Hochbau mit plus 6,1 Prozent deutlich zugelegt. Stark ist nach wie vor der Bereich Fliesen/Naturstein (plus 9,3 Prozent) und neuerdings auch das Segment Holz und Bauelemente (plus 8,8 Prozent). Eine Sonderkonjunktur erfuhr der Bereich Tiefbau und Galabau im September dank sommerlichen Klimas und schaffte ein Plus von mehr als 13 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch